Archiv

4th FUSIONS Regional Platform Meeting

You are warmly welcome to participate in the fourth and final Regional FUSIONS Platform Meeting for Central and Eastern Europe in Vienna!

 

The meeting is organized by the University of Hohenheim (Germany), the regional FUSIONS coordinator for the Central and Eastern Europe and the University of Natural Resources and Life Sciences (BOKU) partner of FUSIONS. The Regional Platform meeting is open to all stakeholder organizations and is free of charge. The meeting language is English. You are welcome to bring a poster or leaflets of your organization’s actions to prevent food waste!

25. Februar 2016, BOKU - Universität für Bodenkultu, Wien, Österreich

Tagung "Von der Verschwendung zur Wertschätzung der Lebensmittel - Wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Umsetzung

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen führt in Kooperation mit dem „Deutschsprachigen Netzwerk zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen“ am 21. November 2014 in Münster die Tagung „Von der Verschwendung zur Wertschätzung der Lebensmittel“ durch.

Die wissenschaftliche Tagung bietet Stakeholdern und den verschiedenen Akteuren, die sich mit Lebensmittelverlusten und -verschwendung beschäftigen, ein Diskussionsforum. Vor dem Hintergrund aktueller Studien wird sowohl über den Forschungsbedarf als auch über mögliche Strategien zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung diskutiert.

Die Tagung führt Wissenschaft und Praxis zusammen, um innovative und praktikable Lösungsansätze für Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik zu eruieren und Kooperationen zu fördern.

 

Das ausführliche tagungsprogramm finden Sie hier:

Tagungsprogramm
Tagung Lebensmittelverschwendung Münster
Adobe Acrobat Dokument 749.7 KB

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.

 

21. November 2014 am Fachhochschulzentrum (FHZ), Corrensstraße 25, 48149 Münster

Praktische Informationen
Wichtige Informationen und eine Wegbeschreibung
Praktische Informationen Tagung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 97.9 KB

Call for Posters


Im Kontext der Tagung gibt es eine Postersession zu den behandelten Themenbereichen und die Verleihung eines Best Poster Awards. Bei Interesse an der Teilnahme laden Sie bitte das PDF mit dem "Call for Posters" herunter. Anmeldeschluss ist der 15.09.2014

Call for Posters
Anmeldeschluss 15.09.2014
Call for Posters Tagung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 82.3 KB

essensWert Fachtagung

Diese Fakten liegen auf dem Tisch – oder besser gesagt in unserer Tonne: Jährlich wirft jeder Deutsche durchschnittlich 86 kg verzehrbare Lebensmittel weg. Die Tragik: Circa 52 kg dieser entsorgten Lebensmittel wären noch genießbar. Deshalb veranstaltet das Ernährungsinstitut KinderLeicht die essensWert Fachtagung am 7. Oktober 2014 in München, Fürstenfeldbruck.


Ziel der Fachtagung ist es alle Akteure der Wertschöpfungskette – von der Landwirtschaft bis hin zum Handel – zu vernetzen, um gemeinsam innovative Strategien gegen Lebensmittelverschwendung zu generieren. Geladen sind ExpertInnen aus der Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Medien, unter anderem mit diesen Vorträgen:

  • Für eine Welt ohne Hunger und Armut: Reduzierung von Lebensmittelverlusten - eine  gesamtgesellschaftliche Herausforderung, Bärbel Dieckmann, Deutsche Welthungerhilfe
  • Valorisierung von Gemüse-Nebenprodukten – Potentiale der Wirtschaft, Paulus Kosters, CEO Provalor, Niederlande
  • Cradle to Cradle - Intelligent Verschwenden. Von weniger zu mehr. Nährstoffe in Kreisläufen, Dipl.-Ing. Katja Hansen, EPEA, Internationale Umweltforschung GmbH,  München

Die essensWert Fachtagung ist integrales Element der Bayerischen Infokampagne essensWert zur Reduzierung von Lebensmittelabfall. Diese wird u.a. vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gefördert. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.essenswert-bayern.de/

 

07. Oktober 2014 München, Fürstenfeldbruck

 

Fachsymposium "Restlos Gut Essen - Nachhaltige Ernährung im 21. Jahrhundert"

„Restlos Gut Essen – Nachhaltige Ernährung im 21. Jahr- hundert“ – so lautet das Motto des Fachsymposiums der 3. Bayerischen Ernährungstagen. Die ganztägige Fach- veranstaltung im Museumspädagogischen Zentrum Kulmbach bildet am 27. Juni 2014 den Auftakt der Ernährungstage, welche vom 27.6. bis 06.7.2014 bayernweit stattfinden.

 

Das Symposium ist mit hochkarätigen Fachreferenten aus Forschung und Wirtschaft besetzt und richtet sich an ein interdisziplinäres Fachpublikum mit engem beruflichen Bezug zur Ernährung. Dazu gehören Vertreter aus Wissenschaft, Politik, Behörden, Ernährungswirtschaft und -handel sowie Multiplikatoren.

Der Bayerische Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Helmut Brunner, eröffnet das Fachsymposium. Hier werden neue Ergebnisse der bayerischen Studie zu Lebensmittelverlusten über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg präsentiert. Weitere Fachvorträge und Podiumsdiskussionen zum Rahmenthema Lebensmittelverschwendung setzen vielseitige Impulse.

Das gesamte Programm und nähere Informationen zu den Referenten finden Sie hier.

 

Der Frühbucherpreis beträgt 85,00 Euro bis einschließlich 02. Juni 2014. Danach beläuft sich die Teilnahmegebühr auf 130,00 Euro. Für die kontinuierliche Fortbildung von Zertifikatsinhabern der DGE, des VDD und des VDOE kann die Veranstaltung mit sechs Punkten berücksichtigt werden sowie mit einem Punkt im Modul F für die QUETHEB-Registrierung.

 

Hier geht´s zum Anmeldeformular.

 

27. Juni 2014 Museumspädagogisches Zentrum Kulmbach

Food Waste Forum 2014

 

Die Reduktion von Lebensmittelabfällen rückt höher auf der nationalen und internationalen Agenda. Was hat sich bisher in diesem Thema bewegt? Welche Erfolge sind absehbar und welche Potentiale bleiben? Dieses zweite nationale Forum zur Reduktion von Lebensmittelabfällen präsentiert Erfolgsprojekte und zeigt Handlungsmöglichkeiten unterschiedlicher Akteure auf. Die Tagung ist als vernetzender Dreh- und Angelpunkt im Diskurs um Lebensmittelabfälle gestaltet und ermöglicht einen sektorübergreifenden Austausch. Die Veranstaltung richtet sich an ein Fachpublikum aus Wirtschaft, Forschung, Politik und Zivilgesellschaft.

 

16. Juni 2014, BFH - HAFL, Zollikofen

Flyer Food Waste Forum 2014
FoodWasteForum_Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 293.6 KB

FUSIONS Platform Meeting

in Verbindung mit der SAVE FOOD Konferenz auf der Interpack 2014

Ziel des EU-Projekts FUSIONS ist es, durch signifikante Reduzierung von Lebensmittelabfällen zur Verwirklichung eines ressourceneffizienten Europas beizutragen.

Ein wichtiger Aspekt des Projekts sind die Europäischen Netzwerktreffen mit Vertretern verschiedener Interessensgruppen (Multistakeholder Plattform). Der Hintergrund dieser Plattform ist, eine gemeinsame Vision und Strategie zu entwickeln, um Lebensmittelverluste zu verhindern und Lebensmittelabfälle in der gesamten Lebensmittelkette zu reduzieren.

 

Am 09. Mai findet ein Workshop zu FUSIONS in Verbindung mit der SAVE FOOD  Konferenz und der INTERPACK an der Messe Düssseldorf statt.

Anmeldung zum Workshop hier

Freitag 09. Mai 2014, Messe Düsseldorf

Einladung mit Agenda zum Workshop
DE Reminder Regional FUSIONS Platform Me
Adobe Acrobat Dokument 214.8 KB

SAVE FOOD Konferenz/Interpack

 

Die Initiative SAVE FOOD wurde Anfang 2010 von der Welternährungsorganistion der Vereinten Nationen (FAO) und der Messe Düsseldorf GmbH ins Leben gerufen. Die Initiative SAVE FOOD will den Dialog zwischen Wirtschaft, Forschung, Politik und Zivilgesellschaft zum Thema Lebensmittelverluste fördern. Dazu wird die Initiative regelmäßig die an der Lebensmittelwertschöpfung beteiligte Stakeholder aus Nahrungsmittelindustrie, Handel, Verpackung und Logistik zu Kongressen und Projekten zusammenführen und sie dabei unterstützen, wirkungsvolle Maßnahmen zu erarbeiten. Die Sensibilisierung der Verbraucher ist ein weiteres Anliegen. Es gilt, den Dialog zwischen Wirtschaft, Forschung, Politik und Konsumenten zu fördern und neue Konzepte zu erarbeiten, die dazu beitragen, die Nahrungsmittel- ressourcen effizienter zu nutzen.

Ausführliche Informationen zur Initiative SAVE FOOD finden Sie hier: www.save-food.de

 

Am 07. und 08. Mai wird die SAVE FOOD world conference in Düsseldorf stattfinden.

 

07.-08. Mai 2014, Messe Düsseldorf

Workshop "Lebensmittelverluste und Lebensmittelrecht"

Im Rahmen des UBA-Vorhabens (FKZ 3712 32 311) Entwicklung von Instrumenten zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen veranstaltet die Leuphana Universität Lüneburg am 4. April 2014 von 10:00-17:00 Uhr in Zusammenarbeit mit Ökopol und Corsus einen Workshop zum Thema Lebensmittelverluste und Lebensmittelrecht.

Anmeldung per E-Mail an: umweltrecht@leuphana.de

Informationen zur Anreise: http://www.leuphana.de/services/anfahrt.html

 

04. April 2014, Leuphana Universität Lüneburg

Agenda des Workshops
Workshop_Lebensmittelverluste und -recht
Adobe Acrobat Dokument 144.6 KB

Zu gut für die Tonne! - Aktionstag

der nächste Zu gut für die Tonne!-Aktionstag in Kooperation mit Slow Food und dem Bundesverband Deutsche Tafel findet in Jena statt.

Am 15. März können Besucherinnen und Besucher in der Universität Jena sich über unsere alltägliche  Lebensmittelverschwendung und was man dagegen tun kann informieren und zugleich einen genussreichen Tag erleben. Neben gutem Essen gibt es interessante Expertengespräche rund um Themen wie "Was ist ein gutes Lebensmittel" oder "Lagern, Konservieren und Verarbeiten von Gemüse", und natürlich viel Musik.

 

15. März 2014, Universität Jena

Workshop on Research on Food Waste Prevention

Das Forschungsprojekt "Food Waste Prevention" endet 2013. Die Veranstalter nutzen diese Möglichkeit um Personen und Institutionen, die an der Forschung zu Food Waste Prevention interessiert sind am 19. November 2013 zu einem Workshop nach Oslo einzuladen. Der Workshop wird organisiert von Ostfold Research, Nofima, SIFO und dem norwegischen Forschungsrat und richtet sich an Forschungswissenschaftler und Personen, die im Lebensmittelsektor, Unternehmensorganisationen, Regierungsorganisationen, NGOs, etc. arbeiten und sich für die Forschung interessieren.

Weitere Informationen finden sie im angehängten Flyer.

 

Einsendeschluss für Präsentationen: 30. September 2013

 

Dienstag 19.11.2013

Flyer Workshop on Research on Food Waste Prevention
Flyer Invitation Research Workshop Food
Adobe Acrobat Dokument 71.2 KB

5. NRW-Workshop Verbraucherforschung: Der verantwortungsvolle Verbraucher

Das Thema des 5. NRW-Workshops des Kompetenzzentrums Verbraucherforschung (KVF NRW) am 11. November 2013 sind Formen des Verbraucherverhaltens, die durch ethische oder politische Überlegungen geprägt sind. Interessierte Referentinnen und Referenten aus NRW können bis zum 18. August 2013 ihre Vorschläge einreichen.

 

Bitte senden Sie ein aussagefähiges Abstract (maximal 2 000 Zeichen inkl. Leerzeichen, Titel und Autorennamen zählen nicht dazu) bis zum 18. August 2013 als PDF-Datei an: verbraucherforschung@vz-nrw.de.

 

Montag 11.11.2013

Messe SlowSchaf

Die Slow Food Convivien Stuttgart, Ulm und Tübingen/Neckar Alb präsentieren bei der SlowSchaf die ganz besonderen Naturschützer und Genußproduzenten der Schwäbischen Alb. Die SlowSchaf findet gemeinsam mit schön&gut, der Messe rund ums Essen, Trinken, Wohnen&Lifestyle, satt.

 

Weitere Informationen: www.reutlingen-messe.de

 

Freitag 01.11.2013 - Sonntag 03.11.2013

Konferenz: Strategien gegen Food Waste - Input, Vernetzung und Anstösse zu neuen Lösungswegen.

13. Juni 2013, Bern/Zollikofen

 

Die Fakten liegen auf dem Tisch: Die Schweiz produziert rund zwei Millionen Tonnen Food Waste pro Jahr – das entspricht rund 30 Prozent aller verfügbaren Lebensmittel. Diese Fakten gingen in den vergangenen Monaten durch die Schweiz und wurden oft leidenschaftlich diskutiert.

 

Diese Konferenz präsentiert konkrete Lösungsstrategien, vernetzt existierende Ideen und zeigt neue Wege auf.

 

Kontakt: Markus Hurschler

Flyer
Flyer Strategien gegen Food Waste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 516.2 KB

10. - 11.06.13 / International Cold Chain Management Workshop

International Cold Chain Management Workshop,

10. bis 11. Juni 2013

 

- Call for Papers - 

 

Deadline für Proposals: 15. January 2013

Call_for_papers.pdf
Adobe Acrobat Dokument 266.0 KB

20.11. - 08.01.13 / Öffentliche Ringvorlesung zum Thema Verbraucherforschung

Eine Programmübersicht finden Interessierte unter:

www.hs-albsig.de/studiumgenerale

PM_Ringvorlesung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 118.4 KB

06.12. - 07.12.12 / Students' Conference "Stop Wasting Food"

Termin: 06. bis 07. Dezember 2012 

Ort: Universität Fulda 

Anmeldung: bis 26.11.2012

 

Registrierung auf http://www.hs-fulda.de/

 

 

 

Die Konferenz wird von Studierenden im Master-Programm „International Food Business and Consumer Studies“ organisiert – ein gemeinsamer Studiengang der Universität Kassel und der Hochschule Fulda. Die Studierenden stammen aus verschiedenen Ländern und Kulturen. Die Konferenz will mit Expertenvorträgen, Workshops und einer Podiumsdiskussion konkret die Frage beantworten, wo und wie Lebensmittelabfälle entstehen, und was Verbraucher, Unternehmen und politische Akteure dagegen tun müssen.

 

Flyer Student's Conference Stop Wasting Food (deutsch)
2012_Stop_Wasting_Food_de.pdf
Adobe Acrobat Dokument 274.1 KB
Flyer Student's Conference Stop Wasting Food (englisch)
2012_Stop_Wasting_Food_en.pdf
Adobe Acrobat Dokument 273.7 KB

29.11.12 / Unsere Zukunft auf den Tellern

Unsere Zukunft auf den Tellern - ein Beitrag zum Jahresthema Ernährung der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung

 

Termin: Donnerstag, 29. November, 9 bis etwa 17 Uhr

Ort: GENO-Haus, Heilbronner Straße 41, 70191 Stuttgart

Anmeldung: Die Tagung ist kostenlos.

 

Bitte melden Sie sich an mit der Anmeldekarte (PDF, siehe unten), per E-Mail an bne-ernaehrung@afk-promotion.de oder über das Internet unter www.dekade-bw.de an.

 

Anmeldeschluss ist der 26. November 2012.

 

Anmeldekarte
BNE_AnmeldeKarte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 752.6 KB
Programm
BNE_Einladungsflyer+(2).pdf
Adobe Acrobat Dokument 910.9 KB

20.11.12 / Transnational dialogue platform

Transnational dialogue platform «Food chain safety and fight against food wastage: turning constraints into opportunities»

Lille, 20. November 2012
Programm and Registrierung auf: www.green-cook.org

greencook_plateforme_EN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 776.9 KB