Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS)

 

Das Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) ist ein Forschungsinstitut des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und betreibt das Büro für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB). ITAS erforscht wissenschaftliche und technische Entwicklungen in Bezug auf systemische Zusammenhänge und Technikfolgen und stellt Wissen für gesellschaftliche Entscheidungs- und Gestaltungsprozesse bereit. Umweltbezogene, ökonomische, soziale sowie politisch-institutionelle Fragestellungen stehen dabei im Mittelpunkt. Zu den Kernkompetenzen von ITAS gehört die Systematisierung und Bewertung von Steuerungsinstrumenten in verschiedenen inhaltlichen Kontexten sowie die Aufbereitung von Handlungsoptionen für unterschiedliche politische Entscheidungsträger.


ITAS Forschung zu Fragen der Sicherung und Verbesserung der Nahrungsverfügbarkeit für eine wachsende Weltbevölkerung beschäftigt sich mit den in der aktuellen gesellschaftlichen und politischen Debatte vertretenen unterschiedlichen Positionen, aufgezeigten Dilemmata, offenen Forschungsfragen und insbesondere mit den vorgeschlagenen Lösungsstrategien. Die Entwicklung neuer Konzepte für eine ressourceneffiziente Nahrungsmittelproduktion wie Conservation Agriculture, Precision Farming, Low-input-intensification und Urban Farming spielen dabei eine zentrale Rolle. Zu den möglichen Lösungsstrategien gehört auch ein sorgfältigerer Umgang mit den gegenwärtig produzierten Nahrungsmitteln und die Vermeidung der Lebensmittelverschwendung.