Institut für Abfallwirtschaft - Universität für Bodenkultur Wien

Das Institut für Abfallwirtschaft an der Universität für Bodenkultur Wien (ABF-BOKU, http://www.wau.boku.ac.at/abf/) besteht seit 1993 und beschäftigt sich seit dem Jahr 2001 intensiv mit dem Thema „Vermeidung von Lebensmittelabfall“. Beginnend mit Untersuchungen im Abfall von Haushalten wurde bald die Tragweite der Thematik entlang der gesamten Wertschöpfungskette erkannt. Der Schwerpunkt Vermeidung von Lebensmittelabfällen inkludiert am ABF-BOKU Forschung in Bezug auf das Aufkommen, Gründe, Barrieren und Anreize für die Vermeidung, monetäre Aufwendungen und Einsparungen, die Entwicklung und Begleitung von Vermeidungsmaßnahmen bei der Umsetzung sowie ökologische und soziale Auswirkungen von Lebensmittelabfällen bzw. Vermeidungsmaßnahmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Die Entwicklung von Methoden zur Erhebung des Aufkommens und der Evaluierung von Vermeidungsmaßnahmen sind derzeit besondere Herausforderungen. Unser Institut ist in zahlreiche nationale und internationale Projekte zum Thema Vermeidung von Lebensmittelabfall eingebunden. Eine Übersicht unserer Aktivitäten in diesem Forschungsbereich findet sich unter http://www.wau.boku.ac.at/abf/forschungsschwerpunkte/abfallvermeidung/lebensmittel-im-abfall/, einen Auszug relevanter Projekte und Publikationen auf der Essenswert-Netzwerkseite unter Menüpunkt „Projekte“ bzw. „Publikationen“.

Unsere Mitarbeiterin Dipl.Ing. Felicitas Schneider (felicitas.schneider@boku.ac.at, http://www.wau.boku.ac.at/abf/personen/felicitas-schneider/) ist die Ansprechpartnerin für die Forschungsarbeit im Bereich Lebensmittelabfallvermeidung. Sie schloss 2001 das Studium Kulturtechnik und Wasserwirtschaft der Universität für Bodenkultur Wien erfolgreich ab und arbeitet seither als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Abfallwirtschaft an der BOKU. 2010 hat sie die internationale Arbeitsgruppe Food Waste Prevention innerhalb der IWWG (International Waste Working Group) gegründet, um die internationale Zusammenarbeit bezüglich Lebensmittelabfälle zu forcieren (http://www.tuhh.de/iue/iwwg/task-groups/food-waste.html). Seit 2010 ist Frau Schneider Vorsitzende dieser Arbeitsgruppe und seit 2011 auch stellvertretende Vorsitzende aller 15 IWWG Arbeitsgruppen.